Wir haben einen Todesfall in unserer Familie – wie sage ich es nur meinem Kind?

Sprechen Sie am besten selbst mit Ihrem Kind und schieben Sie das Gespräch nicht vor sich her. Es wird nicht einfacher. Nutzen Sie eine klare und kindgerechte Sprache. Umschreibungen sollten Sie meiden. „Oma hat ihre letzte Ruhe gefunden oder Opa ist auf eine lange Reise gegangen“,  klingt vielleicht leichter, aber bitte nutzen Sie klare, dem Alter angepasste Formulierungen. „Oma ist gestorben oder Opa ist tot“ entspricht der Wahrheit – und die Wahrheit brauchen unsere Kinder. Bitte beantworten Sie die Fragen Ihres Kindes ehrlich, auch wenn es sich um einen Suizid handelt.

Ich kann Sie und Ihr Kind gern begleiten und in einem gemeinsamen Gespräch mit Ihnen über Ihre Bedenken sprechen.

Darf mein Kind sehen, dass ich traurig bin?

Ich finde, für die Entwicklung unserer Kinder sind authentische Eltern so wichtig. Wenn man fröhlich ist, lacht man und wenn man traurig, ist weint man. Kinder spüren meistens sehr genau, wie es den Eltern geht. Wenn man Traurigkeit empfindet, aber versucht sie mit allen Mitteln zu verbergen, ist das für Kinder verwirrend und sie verlieren das Zutrauen in ihre Wahrnehmung. Zeigen Sie Ihre Tränen, das heißt nicht, dass Ihr Kind für Ihren Trost verantwortlich ist und sagen Sie ihrem Kind ruhig: „Ich bin traurig, weil… und ich werde auch wieder fröhlich sein.“

SchwarzBunt ist es unser Leben.

Soll ich mein Kind mit auf eine Beerdigung nehmen?

Eine Beerdigung ist eine Familienfeier. Eine Feier, in der wir das Leben des Verstorbenen feiern und uns verabschieden.

Mit einer guten Vorbereitung und Begleitung können Kinder mit Trauer und Abschied umgehen,
damit umzugehen, außen vor gelassen zu werden ist schwerer.
Auch für das spätere Leben ist der in der Kindheit erlernte Umgang mit Tod und Trauer sehr prägend.

Sprechen Sie mich gern an.

Wir klären Ihre Bedenken und welche Begleitung für Ihr Kind wichtig ist.

Ist Trauerbegleitung eine Krankenkassenleistung?

Für Trauerbegleitung besteht leider keine Möglichkeit, die Kosten über die Krankenkasse abzurechnen.

Eine Einzelberatung bei SchwarzBunt kostet 60 Euro (60 Minuten).

Die Kostenbeiträge für die Trauergruppen sind unterschiedlich.

Die Kids-Trauergruppe im Kinderschutzbund Freiberg kann kostenlos besucht werden.

Sollten Sie momentan nur ein kleines Einkommen zur Verfügung haben, dann sprechen Sie mich bitte an. Eventuell können wir durch externe Unterstützer eine Lösung finden.

Beratungen und Vorträge für Institutionen (KiTa, Schule etc.) nach Absprache.